I. Mannschaft - Ligapokal ab Oktober 2020 PDF Drucken
Donnerstag, den 10. September 2020 um 21:41 Uhr

 

INFO: Der Ligapokal auf Verbands- und Bezirksebene (Herren)

 

Nachdem es im bayerischen Amateurfußball mit Ausnahme der Junioren keine reguläre Saison 2020/21 geben wird, hat der Bayerische Fußball-Verband (BFV) gemeinsam mit allen bayerischen Klubs attraktive Alternativ-Wettbewerbe entwickelt, die den Klubs nicht nur Spielzeit garantieren und sportliche Anreize bieten, sondern auch so flexibel gestaltet sind, dass der BFV auf mögliche neue Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie reagieren könnte.

 

Ligapokal-Vorrunde 2020/2021

In sieben Vierergruppen und einer Dreiergruppe, eingeteilt nach regionalen Gesichtspunkten, starten die 31 Vereine der Bezirksligen Unterfranken in den neuen Ligapokal-Wettbewerb. In einer Gruppenrunde mit Hin- und Rückspielen geht es bis Ende des Jahres um den Einzug in die Final- bzw. Trostrunde 2021 mit zunächst je vier Vierergruppen (bzw. eine Dreiergruppe). Keines der Vorrunden-Teams scheidet nach der Vorrunde aus. Die Teams der Finalrunde spielen um einen freien Platz in der Landesliga (bzw. den Klassenerhalt, sollte sich der Ligapokal-Sieger auf einem Abstiegsplatz in seiner Liga befinden). In der Trostrunde kann sich der Sieger den Klassenerhalt sichern. Die exakten Durchführungsbestimmungen (z.B. Heimrecht bei einfachen Gruppenrunden 2021 etc.) sind aktuell noch in der Abstimmung.

 

Gruppeneinteilung

Gruppe 1: TSV/DJK Wiesentheid, SV-DJK Unterspiesheim, SV-DJK Oberschwarzach, DJK Hirschfeld
Gruppe 2: Spfrd. Steinbach, FC Sand II, DJK Dampfach, TSV Forst
Gruppe 3: TSV Gochsheim, FC Thulba, FC Westheim, TSV Bergrheinfeld
Gruppe 4: 1. FC Bad Kissingen, DJK Altbessingen, TSV Münnerstadt, SV Rödelmaier
Gruppe 5: TSV Rottendorf, SSV Kitzingen, TSV Retzbach, TSV Uettingen
Gruppe 6: TSV Neuhütten-Wiesthal, TuS Frammersbach, TSV Lohr, DJK Hain
Gruppe 7: Spfrd. Sailauf, SpVgg Hösbach-Bahnhof, TSV Keilberg, TSV Heimbuchenthal
Gruppe 8: TV Wasserlos, TuS Aschaffenburg-Leider, 1. FC Südring Aschaffenburg

 

Ligapokal-Zwischen- und Finalrunde 2021

In der Anfang März startenden Final- bzw. Trostrunde mit sieben Vierer- und einer Dreiergruppe wird für die Gruppenplatzierung mit Hin- und Rückspiel gespielt. Die Ergebnisse der Vorrundenspiele gegen den Gruppengegner werden mitgenommen. Somit wird ein mehrmaliges Aufeinandertreffen derselben Mannschaften vermieden. Die vier Erstplatzierten der Finalrunde absolvieren das Halbfinale sowie das Ligapokal-Finale im K.o.-Modus. Die vier Erstplatzierten der Trostrunde absolvieren entsprechend das Halbfinale und das Finale in der Trostrunde im K.o.-Modus. Der Sieger des Ligapokal-Wettbewerbs steigt in die Landesliga auf (bzw. den Klassenerhalt im Falle der Sieger befindet sich auf einem Abstiegsplatz). Der Sieger der Trostrunde kann den Klassenerhalt in der Bezirksliga schaffen.

 

Fortsetzung Bezirksliga 2019/20: Fünf Spieltage 2020, sechs Spieltage 2021

Nach jetzigem Stand sollen ab 25. Oktober 2020 fünf Spieltage der Bezirksligen absolviert werden, ab dem 10. April 2021 die verbleibenden sechs Saisonspieltage. Die offenen Nachholspiele werden individuell nach Absprache noch im Jahr 2020 angesetzt. Der letzte Spieltag ist für den 14. Mai 2021 angesetzt. Anschließend soll die Relegation starten und bis Ende Mai sollen alle Entscheidungen gefallen sein.

 

Erstes (geplantes) Spiel TSV Retzbach:

TSV Retzbach – SSV Kitzingen am Sonntag, 25.10.2020

 

bfv3athreebytwo

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 10. September 2020 um 21:47 Uhr
 

       

 

 

                                                                                                             .

Anmelden

| Copyright © 2017 by TSV 1871 Retzbach e.V. |